Sonntag, 4. Juni 2017

Warum ich so selten für mich selbst nähe....

Kennt ihr das? Man sieht ein Schnittmuster, hat den (vermeintlich) idealen Stoff, schaufelt Zeit frei um das Projekt zu nähen und dann - findet man, dass es einem überhaupt nicht steht!?
So ist es mir nun schon einige Male ergangen. Deshalb nähe ich auch meistens für andere...

Als ich nun letzthin auf die Chino Hose von Lotte&Ludwig gestossen bin, wollte ich es nochmals wissen. Und ich bin begeistert!

Eine bequeme Hose, die für den Job oder zu Hause genauso tauglich ist wie für festliche Anlässe. Mal mit T-Shirt, mal mit Bluse, es passt einfach immer.


Da mein Fotograf unbedingt ins Freibad abdüsen wollte und immer meinte: "Jetzt ist gut!", "Jetzt ist gut!!!", sind die Fotos nicht gerade toll geworden. Auch die Hinteransicht habe ich deshalb vergessen.

Ich habe die Chino Hose aus einem Strech Jeans genäht. Variante mit Bund und Gürtelschlaufen. Die beiden Knöpfe, die eigentlich auf dem Bund vorgesehen wären, habe ich weggelassen, weil ich wusste, dass ich die Hose mit Gurt tragen wollte. Damit der Bund trotzdem sitzt, habe ich drei feine Druckknöpfe angebracht.


Schnittmuster: Chinohose Luwig Lässig, von Lotte&Ludwig über Makerist
Jeans, strech, von: StoffArt Winterthur
Knöpfe: Aus dem Fundus meiner Mutter

Seid lieb gegrüsst
MarcyBlue

Samstag, 21. Januar 2017

Baby Boy Outfit

Heute ist wieder einmal einer der Tage, an denen ich bedauere, dass ich das Nähen nicht viel früher entdeckt habe...
Diese Kombi hätte ich meinen Jungs auch gerne angezogen!
Nun bekommt sie ein Junge, der gestern auf die Welt gekommen ist. Mann! Da muss ich ja sicher ein Jahr auf Tragefotos warten! ;-))



Hose: Luckees, Gr. 74, von NipNaps
T-Shirt: Ottobre 1/16, Schnitt Nr. 3
Verlinkt bei. Made for Boys

Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende!
Seid lieb gegrüsst
MarcyBlue


Sonntag, 15. Januar 2017

Enough is enough! ;-))

Ich habe nochmals nachgezählt. Mit den 4 Romp*ees vom Probenähen und inkl. dem einen Romp*ee Kleid, habe ich total 10 Romp*ees genäht! Man könnte schon von einem kleinen Trend reden. Meine Nichten, mein Patenkind und dessen Bruder sahen unsere Jungs in den coolen Jumpsuits und wünschten sich sogleich auch einen. Gut, dass das so kurz vor Weihnachten war! ;-))

Die ersten drei Romp*ees seht ihr im letzten Post und hier präsentiere ich euch die 6 anderen:

Nr. 4, Gr. 122/128. Das (einzige) Romp*ee Kleid:


Aufgenommen kurz nach Weihnachten, mit einem Häuchlein Schnee. Das grosse "Fuder" kam am Abreisetag. #wandernstattskifahren

Nr. 5, Gr. 134/140.
Den Sommersweat hat Sohnemann selbst ausgewählt. Ich muss den Romp*ee jeweils am Morgen früh waschen, damit er sicher bis am Abend wieder trocken ist!

Nr. 6, Gr. 164/170.
Die vorletzte Version beim Probenähen. Zu Skinny für Teens mit Gr. 164/174, aber auch in diesen werden meine (dünnen) Teens reinwachsen. Die Finale Version wurde den Proportionen der jungen Männer angepasst. Modell stand mir hier ein Freund der Jungs, 15 Jahre alt.

Nr. 7, Gr. 122/128.
Wenn die junge Dame Lust hat, dann sind die Fotos der Hammer!! Man muss nur Glück haben und darf den Moment fürs fotografieren nicht verpassen!!

I'm a Bad Girl! What's up?

Nr. 8, Gr. 134/140. 
Weihnachtsgeschenk Nr. 1. Feedback der Mutter: Wenn er dürfte würde er den Romp*ee 24 Stunden tragen! Mich freut's!


Nr. 9, Gr. 146/152. 
Weihnachtsgeschenk Nr. 2, für die grosse Schwester vom Bad Girl!


Nr. 10, Gr. 158/164.
Für den grossen Bruder von "Nr. 8", da das Paket noch unterwegs zu ihm ist, hat sich unser Ältester für die Fotos zur Verfügung gestellt. 




Merke gerade, dass das Muster nicht so geeignet ist, um als Design Beispiel zu dienen. Zum Glück gibt es ja noch Nr. 7 bis Nr. 9. ;-))

Schnitt: Romp*ee Teen von NipNaps
Verlinkt bei: Made for Boys


Habt einen guten Start in die neue Woche. Ich freue mich jetzt auf neue Projekte! Babysachen! 

Seid lieb gegrüsst
MarcyBlue