Freitag, 2. Februar 2018

Kissen zur Geburt

Ich habe schon viele Kissen zur Geburt genäht, meistens im Auftrag von Kundinnen.
Heute möchte ich euch eine Auswahl davon zeigen, bevor ich mich ans nächste Kissen mache.
Merke: ich habe die Kissen nur für mich, schnell, schnell, fotografiert. Ich hatte nicht vor diese zu veröffentlichen,- bis heute. Deshalb sind sie auch nicht schön arrangiert und besonders einfallsreich in Szene gesetzt. ;-)



Am Anfang war ich noch nicht so mutig und auf die Kissen kam nur der Anfangsbuchstabe des Vornamens. Schnell hatte ich aber neue Ideen und so wurden die Kissen nicht nur farbiger und variantenreicher, sondern auch mit Namen, Geburtsdatum und einem Sujet verziert.



Dann habe ich die Tierkissen von RosaRosa entdeckt und habe das erste runde Kissen gemacht. 
Ich hatte noch einen Resten von diesem Teddybär Stoff, der war dafür ideal. Bei einem gewobenen Stoff kann das Gesicht mittels eines Plotts aufgebügelt werden. Das traute ich mich aber nicht bei diesem Teddy Stoff. Deshalb ist das ganze Gesicht von Frau Bär appliziert. 





Dieses mal sind Name und Geburtsdatum auf der Rückseite, in der Hoffnung, dass das Kissen ein bisschen länger im Kinderzimmer bleibt... und "cool" ist. ;-)


Seid lieb gegrüsst
MarcyBlue





Samstag, 6. Januar 2018

Chalk Lettering: Meine zweites, liebstes Hobby

Da nun alle Schilder verschenkt sind und somit keine Überraschung mehr verraten werden, freue ich mich, euch meine "Familien Schilder" zu zeigen.
Alle Familien haben mir die Erlaubnis gegeben, dass ich ihr Schild zeigen darf.






Neben dem Familiennamen und den Vornamen versuche ich immer auch einen Bezug zum Familienmitglied zu zeichnen. Also ein Hobby, eine typische Eigenschaft, eine Vorliebe, etc.
Ein bisschen stolz bin ich auf die Ballerina, die gefällt mir richtig gut.
Manchmal bin ich so richtig im "flow", dann geht alles wir von selbst. Auch der Skischuh....


Blumen, Bus...





Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr, in die neue Schul- und Arbeitswoche und überhaupt in den Alltag! 

Seid lieb gegrüsst
MarcyBlue


Montag, 4. Dezember 2017

"Dein Nanuk" Pulli zum Zweiten...

Guten Morgen miteinander!

Nach dem Nanuk Pulli für unseren Jüngsten durfte ich nun auch noch eine Mädchen Version für meine Nichte machen. Ich halte mich kurz, denn wer hat in dieser stressigen Weihnachtszeit noch Zeit lange Blog Posts zu lesen? Eben. Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast!

Sei lieb gegrüsst,
MarcyBlue

Schnitt: "Dein Nanuk" von Meine Herzenswelt.
Stoff: Stoffkiste.ch

Mittwoch, 1. November 2017

Cardigan Zeit!

Ich habe gefühlte 30 Jäckchen!
Möglichst einfarbig, damit ich sie problemlos mit dem Oberteil der Wahl kombinieren kann.

Dieses mal bin ich meiner Linie untreu geworden. Für den ersten selbst genähten Cardigan, habe ich einen Doubleface Jacquard mit Anker und Streifen gewählt. Vielleicht nicht gerade ein Winter Sujet, aber der nächste Frühling kommt bestimmt!


Es werden sicher noch weitere Cardigans folgen. Denn dieser Basic Cardigan von Follow me Design, ist ratz-fatz genäht!


Ausserdem gibt es den Schnitt auch für Kids. Wäre doch auch ein super schönes und super schnell genähtes Geschenk für das Patenkind!?

Und das Beste: Das Ebook gibt es von Donnerstag, 2.11. bis Sonntag, 5.11.2017 zum Spezialpreis!!! Minus 30%, sprich CHF 5.50 resp. € 4.80!

Damen: https://www.followme-design.ch/schnitte/ebooks/damen-schnitte/
Kids: https://www.followme-design.ch/schnitte/ebooks/andere-kinder-schnitte/

Bei Makerist: https://www.makerist.ch/users/follow_me_design

Dann mach' ich mal wieder mit bei RUMS - Der Bloggerparty - mit! Eine Plattform, auf der wir verrückten Näherinnen die Werke zeigen dürfen, die wir nur für UNS genäht haben.

Seid lieb gegrüsst
MarcyBlue


Donnerstag, 26. Oktober 2017

Dein Nanuk....

...mein Nanuk, Nanuk ist für uns alle da! Ha ha ha ha ha.... Oh, die jüngeren Leser, so U40 denke ich, werden sich nicht mehr an die Deo Werbung aus den 70ern erinnern. "Mein Bac, Dein Bac, Bac ist doch für uns alle da!" Aber genau an die muss ich denken wenn ich den Ebookt-Ttel von Meine Herzenswelt "Dein Nanuk" lese. Fact ist, das tolle Ebook gibt es nicht nur für Kinder, sondern auch für Teens, Damen und Herren. Eigentlich erst als Jacken Schnitt gedacht, kann man ganz leicht auch eine Hoodie Version nähen.
Als ich den Post von Frau Muscheids Nähstunde gelesen habe und dort die Bilder von ihrer Version des "Dein Nanuk Teens" Hoodies sah, wusste ich, den muss ich nähen!
Besonders toll, neben der Optik, fand ich die sehr gut geschriebene Anleitung. 


Wenn "Mann" fast zwölf Jahre alt ist, gehen kindliche Muster gar nicht mehr... deshalb habe ich mich für eine Kombi von Grau und Dunkelblau entschieden. Die Arm- und Bündchen Nähte habe ich weiss gecovert.  

Der Steppstoff, ich habe keine Ahnung mehr wie der genau heisst, ist Double Face. Für die seitliche Passe habe ich deshalb bloss den Stoff wenden müssen.


Und für die fake Kordeln habe ich mich auch bei Frau Muscheid's Nähstunde inspirieren lassen. Wie sie, habe ich keine Ösen angebracht, sondern nur die Patches, welche eigentlich nur zur Verstärkung des Stoffes unter Ösen gedacht sind. So sieht es aber eigentlich wie echt aus, oder?



(Ihr habt ja keine Vorstellung, wie schwer es ihm gefallen ist, nicht den Hampelmann zu machen!)


Zur Verstärkung der Tascheneingriffe, habe ich, weil ich weder Leder noch SnapPap zuhause hatte, einfach einen verstärkten Jeansstoff genommen. Peace! 

So, und jetzt schnell zum nächsten Projekt! Der Eingabe- (Abgabe?) Termin für das nächste Design nähen ist schon bald. 

Seid lieb gegrüsst
MarcyBlue



Sonntag, 4. Juni 2017

Warum ich so selten für mich selbst nähe....

Kennt ihr das? Man sieht ein Schnittmuster, hat den (vermeintlich) idealen Stoff, schaufelt Zeit frei um das Projekt zu nähen und dann - findet man, dass es einem überhaupt nicht steht!?
So ist es mir nun schon einige Male ergangen. Deshalb nähe ich auch meistens für andere...

Als ich nun letzthin auf die Chino Hose von Lotte&Ludwig gestossen bin, wollte ich es nochmals wissen. Und ich bin begeistert!

Eine bequeme Hose, die für den Job oder zu Hause genauso tauglich ist wie für festliche Anlässe. Mal mit T-Shirt, mal mit Bluse, es passt einfach immer.


Da mein Fotograf unbedingt ins Freibad abdüsen wollte und immer meinte: "Jetzt ist gut!", "Jetzt ist gut!!!", sind die Fotos nicht gerade toll geworden. Auch die Hinteransicht habe ich deshalb vergessen.

Ich habe die Chino Hose aus einem Strech Jeans genäht. Variante mit Bund und Gürtelschlaufen. Die beiden Knöpfe, die eigentlich auf dem Bund vorgesehen wären, habe ich weggelassen, weil ich wusste, dass ich die Hose mit Gurt tragen wollte. Damit der Bund trotzdem sitzt, habe ich drei feine Druckknöpfe angebracht.


Schnittmuster: Chinohose Luwig Lässig, von Lotte&Ludwig über Makerist
Jeans, strech, von: StoffArt Winterthur
Knöpfe: Aus dem Fundus meiner Mutter

Seid lieb gegrüsst
MarcyBlue

Samstag, 21. Januar 2017

Baby Boy Outfit

Heute ist wieder einmal einer der Tage, an denen ich bedauere, dass ich das Nähen nicht viel früher entdeckt habe...
Diese Kombi hätte ich meinen Jungs auch gerne angezogen!
Nun bekommt sie ein Junge, der gestern auf die Welt gekommen ist. Mann! Da muss ich ja sicher ein Jahr auf Tragefotos warten! ;-))



Hose: Luckees, Gr. 74, von NipNaps
T-Shirt: Ottobre 1/16, Schnitt Nr. 3
Verlinkt bei. Made for Boys

Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende!
Seid lieb gegrüsst
MarcyBlue